Toolkit

Du hälst den „Walk of care“ für eine gute Idee? Du willst mitmachen und Deine KollegInnen oder MitschülerInnen dazu kriegen mit Dir zum „Walk of Care“ zu kommen? Du weißt aber nicht so richtig, wie Du das anstellen sollst? Hier findest Du ein paar Ideen dafür.

Schritt 1: Wichtig ist, dass Du Dir überlegst, wen Du noch ansprechen könntest. Hast Du Dich schon mit Leuten in Deinem Umfeld über Pflegethemen unterhalten? Waren die auch der Meinung, dass sich da dringend etwas ändern muss? Dann solltest Du vielleicht nochmal mit ihnen sprechen und sie auf den geplanten „Tag der Pflege“ in Dresden hinweisen.

Schritt 2: Trefft Euch mal, beispielsweise in der Pause (wenn Ihr da Zeit haben solltet) oder nach der Arbeit oder der Schule, diskutiert den Aufruf (den findet Ihr auf dieser Seite und als Flugblatt unter downloads) und tauscht Euch aus, wie Ihr ihn findet.

Schritt 3: Wir würden uns freuen, wenn Ihr Kontakt zu uns aufnehmt. Wir könnten dann mit Euch diskutieren wie Ihr am besten den „Walk of Care“unterstützen könnt und wir können Euch auch beim Mobilisieren vor Ort helfen.

Schritt 4: Beiträge freuen uns immer. Entweder Interviews über Eure Situation auf Arbeit für diese Seite hier oder vielleicht wollt Ihr ja sogar einen kurzen Redebeitrag auf der Demo machen?

Schritt 5: Super wäre es, wenn Ihr als Gruppe auch nach der Demonstration zusammenbleibt. Das Dresdner „Bündnis für Pflege“ und auch die Gewerkschaft ver.di würden gern weiter mit Euch zusammenarbeiten. Denn um mehr Personal auf die Stationen, in die Pflegeeinrichtungen oder in die Rettungsstellen zu kriegen und um die Pflege dauerhaft zu verbessern werden wir einen langen Atem und viel Kampfkraft brauchen.